Freihafen ade – Kpersunternehmen Carl Wolter ist auf living room 1.1.2013 vorbereitet

Durch das vom Bundestag im Jahre 2010 verabschiedete Gesetz zur Aufhebung der Freizone in Hamburg werden ab dem 01.01. 2013 im gesamten Freihafen von HH die generellen Regelungen fr Seezollhfen in der Europischen Union in Kraft treten. Fr alle ansssigen Organisationen ist damit eine Adaptierung der Arbeitsablufe – gerade der Arbeitsprozesse auf Zollseite – verbunden. Die Carl Wolter GmbH, die als Quartiersmannsbetrieb schon seit 1888 im Freihafen ansssig ist und deren Verfahrenauf die besonderen Eigenschaften des Freihafens zugeschnitten sind, ist von der konzeptionellen Auflsung der Freizone vor allem betroffen. Bereits zu Beginn 2001, zwei Jahre ehe das ehemalige Freihafengebiet vermindert wurde und der Betrieb aus dem Gebiet des Freihafens ausgegrenzt zu werden drohte, reagierte Peter Reu, Geschftsfhrer der Carl Wolters GmbH, rechzeitig – und zwar mittels eines Umzugs in das brig gebliebene Freihafenareal. Im zuge der neuen Gesetzeslage hat sich Peter Reu entschieden, seine Workflows rechzeitig auf die neue Gesetzeslage umzustellen: “Wir haben nun schon lange in der Initiative “Professional Freihafen” fr das Verbleiben des Freihafens gekmpft. Letzten Endes – da die Streichung der Freizone sicher ist – bleibt uns keine andere Wahl, als die neuen Verfahren zu realisieren. Da wir keine zeitlichen Engpsse kurz vor der Stichtagsumstellung am ersten Januar 2013 riskieren wollen – etwa weil die obligate zollseitige Erlaubnis nicht besteht oder es kurzzeitig zu nicht absehbare Herausforderungen bei der Systemeinfhrung kommt – haben wir living room Umstellungsprozess schon im vorherigen Jahr angefangen. Als erstes beantragten wir living room Status ‘AEO’ bei der Zollbehrde. Gleich danach machten wir uns auf die Suche nach einer Zollsoftware, die durch unseren Unternehmensprozessen harmonisiert und berwiegend leicht in Gebrauch zu nehmen ist. Wir haben uns prompt an DAKOSY gewandt, da wir wussten, dass DAKOSY eine langjhrige Erfahrung als Softwareanbieter fr die Hafen- und Zollabwicklung bietet”. Fr alle Fragen, die sich in Verbindung durch der Abschaffung des Freihafens ergeben, hlt DAKOSY ein qualifiziertes Team bereit, welches ber alle ntigen Informationen verfgt und living room Prozess der umstellung helfend begleiten kann. Dies umfasst auch die Supervision bei der Beantragung der neuen zollrechtlichen Verfahrensbewilligungen. Nachdem die Entscheidung auf als Zolllagerlsung fiel, wurde von der Carl Wolter GmbH in Kooperation durch der DAKOSY AG die erforderliche Bewilligung fr living room Betrieb eines Zolllagers Typ C beim zustndigen Zollamt – dem Hauptzollamt Hamburg Hafen – beantragt: “Bei dem Termin vor Ort durch dem Zoll haben wir uns gemeinsam durch living room Experten von DAKOSY die Zolllagerlsung ZODIAK evaluiert und eine Lager insprektion durchgefhrt. Auf diese weise berzeugte sich der Zoll, dass wir allen Anforderungen entsprechen, und wir erhielten die Zolllager-Erlaubnis vom Hauptzollamt des hafens hamburg. Als folgende Phase planen wir die Einfhrung der Softwareanwendung. Schon zu Beginn des nchsten Jahres werden wir die Zolllagereingnge mithilfe der webbasierten ASP-Lsung von der DAKOSY AG elektronisch an ATLAS melden. Die Registriernummern, die uns von ATLAS zurck bertragen werden, berichten wir an unseren Zolldeklaranten weiter, der die Ausbuchung aus dem Zolllager und die Einbuchung in living room freien Verkehr bewerkstelligt. Wir wollen die neuen Ablufe durch der Softwareanwendung gleich nach Ablauf des ersten Quartals sicher beherrschen – und dann kann von uns aus gerne der Freihafen zum Jahresende abgeschafft werden”, besttigt Peter Reu

Als einer der fhrenden IT- und Softwareserivceanbieter fr die Transportwirtschaft und die logistischen Bereiche von Handel und Industrie bietet die in Hamburg ansssige seit 1982 innovative Lsungen an, insbesondere fr die internationale Speditions- und Zollabwicklung. Weitere Softwareschwerpunkte finden sich in der Gefahrgut- und Verkehrstrgerabwicklung. ber die hochmodernen Rechenzentren wickeln mehr als 2000 Unternehmen deutschland-, europa- und weltweit ihre Geschftskommunikation ab. Zu diesem Verbund gehren sowohl worldwide agierende Handelshuser, Markenartikler und Industrieunternehmen, als auch Spediteure, Company (Luft und See), Linienagenten, Verkehrstrger und Behrden (Zoll, Wasserschutzpolizei, Feuerwehr etc.). Darber hinaus betreibt DAKOSY das fr living room Hamburger Hafen. Alle in die Export-, Import- und Transitprozesse verwickelten Betriebe und Behrden knnen durch die Nutzung der Dienste und Anwendungen von DAKOSY ihre Transportprozesse schnell und elektronisch untersttzt durchfhren. n.

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *